SeiDabei

Besucher
Seitenaufrufe : 429446
Nächster Dienst

Unser reguläre Dienst  findet Dienstags in jeder geraden Woche ab 19:30 Uhr im Gerätehaus (GAZ) statt.

Der Dienstsport findet Dienstags in jeder ungeraden Woche ab 19:00 Uhr ab/im GAZ statt.

Der Jugendfeuerwehrdienst findet jede Woche Mittwochs ab 18:00 Uhr statt. (Außer in den Ferien!)

Herzlich Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Neumünster-Stadtmitte!

 

Wir die Freiwillige Feuerwehr Neumünster Stadtmitte ist eine von sieben Stadtteilfeuerwehren und eine von drei Schwerpunktfeuerwehren. Zusammen mit der Berufsfeuerwehr decken wir ein umfangreiches Spektrum von Hilfeleistungen ab. Von der Brandbekämpfung, über Technische Hilfeleistung bis hin zur Wachbesetzung ist alles dabei!

Seit 2009 sind wir im Gefahrenabwehrzentrum der Stadt Neumünster zusammen mit anderen Organisationen/Einheiten untergebracht. Auch unsere Jugendfeuerwehr hat den Umzug in unser eigenes Gebäude überstanden und verrichtet einmal die Woche Ihren Dienst. Durch die örtlichen Gegebenheiten ist es uns und unserer Jugendwehr möglich so gut wie jedes Szenario auf unseren Plätzen oder Waldstücken durchzuspielen und dort Ausbildung zu betreiben. Vor unserem Umzug waren wir auf dem Hof der Berufsfeuerwehr in der Wittorferstraße untergebracht.

Da wir als Schwerpunktwehr rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr für Sie da sind, suchen wir ständig Nachwuchs bzw. neue Mitglieder. Bei Interesse stehen wir Ihnen gerne Frage und Antwort. Mehr dazu – hier!

Das schlimmste wäre ein Anruf bei der „112“ und niemand kommt…

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann schauen Sie auf einen unserer Dienstabende vorbei oder melden Sie sich bei Fragen per E-Mail an info [ät] ffneumuenster-stadtmitte.de

Bei Fragen an den Webmaster, wenden Sie sich gerne an: webmaster [at] ffneumuenster-stadtmitte.de

 

Personalsuche!
Du willst zur Feuerwehr? Du hast Spaß daran, anderen Menschen zu helfen? Du bist teamfähig, technisch interessiert und mindestens 18 Jahre alt? Du kommst auch aus einem der Stadteile Faldera, Böcklersiedlung oder der Innenstadt? Dann bist du bei der Feuerwehr Neumünster Stadtmitte genau richtig! Wir suchen Verstärkung für unsere aktive Einsatzabteilung. Nicht nur männliche sondern auch weibliche Mitstreiter/innen sind gern gesehen!

 

Startseite

Gestern noch im Sturmeinsatz, und ab heute dann ganz offiziell alt! Unser LF16/TS bekommt das "H-Kennzeichen"! Alle erforderlichen Umstände und Anträge sind er- und ausgefüllt. Nun warten wir nur noch auf die amtlichen Bleche mit dem "H" drauf. Damit kann dann auch in der Oldtimerszene voll durchgestartet werden. Den ersten Auftritt wird es wohl zur Holstenköste geben.
Das dieses Fahrzeug meist älter ist, als seine Fahrer ist ja schon lange kein Geheimnis mehr.
Eigentlich schon ausgemustert, musste unser Nasenbär nochmal Einsatzzeit nachlegen, da unser eigentliches Fahrzeug durch technische Mängel die Hauptuntersuchung nicht mehr schaffte.

„Gestern noch im Sturmeinsatz, und ab heute dann ganz offiziell alt! Unser LF16/TS bekommt das

 

Christian war eher punktuell. Von Sturmtief Niklas hatte dagegen ganz Deutschland was. Die gesamte Republik im Ausnahmezustand. Nicht allein wegen dem eingestellten Bahnverkehr.
Niklas hatte das gesamte Spektrum an Sturmschäden im Gepäck!

Ab ca. 16:00 Uhr ging es in Neumünster ebenfalls zur Sache. Zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr wurden die Freiwilligen Wehren Stadtmitte, Wittorf, Einfeld, und Gadeland alarmiert. Dazu noch die ELW2-Gruppe, und die Regieeinheit zur Versorgung der eingesetzten Kräfte.
Bis 20:00 Uhr wurden diverse Einsätze gefahren. Umgewehte Bäume, abhebende Dächer und vieles mehr.

Die FF Stadtmitte besetzte alle drei Fahrzeuge, und unterstützte mit dem Personal der ELW2-Gruppe die Leitstelle.
Sicherungsarbeiten an Dächern oder Fassadenteilen, und ein Baum, der zu fallen drohte beschäftigte die beiden Besatzungen unserer Löschfahrzeuge. Der MTW (VW-Bus) wurde nicht eingesetzt. (siehe Einsätze)

Noch während der Wachbereitschaft begannen wir um 19:30 Uhr unseren regulären Dienstabend. Allerdings wurden nur die Bekanntmachungen und Infos gegeben. Viele waren ja seit dem Nachmittag im GAZ. So konnte dann auch die Verpflegung der Regieeinheit verspeist werden. Ganz locker wurde der Dienst dann auch mit der Aufhebung der Wachbereitschaft beendet.

Auch im Umland gingen die Wehren in den Einsatz.
Unsere befreundeten Wehren Padenstedt und Wasbek wurden zu umgestürzten Bäumen gerufen.

Sturm über Neumünster

Sturm über Schleswig-Holstein

Weitere Sturmberichte

 

Ein Biike(nach)brennen und Oster(vor)feuer führten die Jugendwehren WAsbek, padenSTEDT und Neumünster StadtMITTE in Padenstedt Kamp durch. Noch einmal vor den Osterferien zusammen kommen, auf einen Samstag Nachmittag. Mit Wurst und Getränke wurde die Kameradschaft gepflegt

Freiwillige Feuerwehr Neumünster Stadtmittes Foto.Freiwillige Feuerwehr Neumünster Stadtmittes Foto.

 

 

„Zur Wahl , zum Tag der Deutschen Einheit... ja , für diese Anlässe wollten wir diese Fahnen zum ersten Mal offiziell hissen. Das Schicksal meinte es anders. In Gedenken an die Opfer des tragischen Flugunfalls in Frankreich.“

Zur Wahl, zum Tag der Deutschen Einheit..., ja zu diesen Anlässen wollten wir diese Fahnen das erste Mal offiziell hissen. Aber das Schicksal meinte es anders.
In Gedenken an die Opfer des tragischen Flugunfalls in Frankreich.

 

Daniel Rix Foto.

Einfach von den Socken! - So die Reaktion des Ausbilderteams um die Jugendwarte Markus Buch und Daniel Rix.
Man hatte zur Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Neumünster Stadtmitte am Samstag, dem 14.03.15 um 15:00 Uhr in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses Stadtmitte im GAZ geladen. In der nett dekorierten Halle hatte man für die Versammlung eine Kuchentafel aufgebaut, die sich im Verlauf der Veranstaltung großer Beliebtheit erfreute. Viel selbstgemachtes der Eltern machte die Entscheidung schwer, was man nun nehmen sollte. Allein dafür können wir gar nicht genug danken! Dankbar war auch die diensthabende Wachabteilung der benachbarten Berufsfeuerwehr. Man sah sich in der neuen Wache so gar nicht als Resteverwerter, sondern freute sich sehr über den unverhofften Kuchensegen!

So konnte Jugendgruppenführer Nick Bredtfeld ca. 120 Personen zur diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßen. Eltern, Vertreter aus Politik und Verwaltung der Stadt, sowie Abordnungen der Jugend- und aktiven Feuerwehren aus und um Neumünster folgten Nicks Ausführungen, die der junge Mann in schon gewohnt, lockerer Art da legte.

In seinem Jahresbericht stellt Nick die Eckdaten des Vergangenen Jahres vor.
28 Jugendliche, darunter 5 Mädchen werden von 11 Ausbildern betreut. Es wurden 127 Dienste mit insgesamt 3967 Stunden geleistet. 91,3% Dienstbeteiligung zeigt die Verbundenheit mit der Jugendfeuerwehr. Obwohl das letzte Jahr unter erschwerten Bedingungen bewältigt wurde. Die Baustelle der neuen Wache der Berufsfeuerwehr, sowie die Ausmusterung des Ausbildungsfahrzeuges LF16/TS machte den Dienstalltag nicht eben einfacher.
Positiv ist der Austausch des VW Busses der Jugendwehren Neumünsters. Technikleiter der BF Stephan Hofer bewies Weitsicht. Ein Bus der BF lebt nun für die Jugend sein Feuerwehrleben weiter.
Ebenfalls von der BF kommt Rene Kollecker. Als Wiederholungstäter führt unser Kolli den Erste-Hilfe-Kurs mit den Jugendlichen durch. Seine angenehme, aber bestimmte Art kommt bei allen super an!
Arno Knicker und sein Team von der Verwaltung ist, wie auch die Regieeinheit, sind für uns nicht mehr weg zu denken! In einer tollen Kameradschaft wird geholfen wo es nur geht!
Auch die Jacoby Bürgergilde unterstützt uns immer wieder fabelhaft! Jüngst mit einer 1500 Euro Spende aus dem Glühweinverkauf auf dem Weihnachtsmarkt.
Märsche, Übungen, und Ausflüge, solo oder mit anderen Jugendwehren wurden ebenfalls durchgeführt. Es ging an die Treene, zur Hamburger Flughafenfeuerwehr, oder schlicht nur über den Zaun zur alten Hindenburg Kaserne. Die Freundschaft der drei Jugendwehren Padenstedt, Wasbek, und Stadtmitte (JF Wastedt-Mitte) trägt ihre Früchte, aber auch die Gemeinschafsleistung "Leistungsspange" zeigt den Zusammenhalt der Jugendwehren aus Neumünster.

Die Kaffeepause war ein voller Erfolg. Kuchen und Torten begeisterten die Gäste

Es folgten die Grußworte der Gäste.
Der Vertreter des Brandausschusses zeigte sich tief beeindruckt von der geleisteten Jugendarbeit, und würde es gern sehen diese Jahresberichte der Jugendfeuerwehren auch dem Ausschuss zur Kenntnis zu geben. Über Art und Umfang des Geleisteten würde doch der ein oder andere staunen.
Der stellvertretende Stadtbrandmeister Jens Stölten lobte ebenfalls die geleistete Jugendarbeit. Hier beeindruckte ihn die Kameradschaft zwischen den Jugendwehren. Ob nun unter den vier Jugendwehren der Stadt, oder aber auch zu den Jugendlichen der Wehren vor den Stadttoren. Hier wird Gemeinschaft gelebt. Warum diese Tatsache von einigen in Zweifel gezogen werden, entzieht sich ebenfalls seiner Kenntnis. Die Leistungsspangenabnahme in Lensahn dürfte wohl in die Analen der Jugendwehren der Stadt eingehen. Ein fehlender Stempel in einem Dienstausweis drohte das Projekt scheitern zu lassen. Bei besten Sonntagswetter setzte sich Stölten ins Auto, um die Prüfung der Jugendlichen zu retten, für die so lange geübt worden war. Noch jetzt merkte man Stölten den Ärger über die Unbeweglichkeit der Bewerter an!
Stadtjugendwart Timo Reich bedankte sich ebenfalls für die geleistete Arbeit, und wünschte der Versammlung einen guten Verlauf.
Henning Liedke, als Vertreter der Berufsfeuerwehr, brauchte dieses mal nur einmal über den Hof gehen, um an der Versammlung teilzunehmen. Auch Liedke zeigte sich beeindruckt über das, was für ihn eigentlich hinter den Kulissen geleistet wird. Auf der alten Wache bekam man das Ganze ja gar nicht mit. Jetzt ist es anders. Auch wenn die Bauphase nicht eben einfach war, wird es in Zukunft wohl einfacher. vor allem im Punkt Zusammenarbeit.
Nach mehreren Anläufen konnte nun auch der Leiter des THW Ortsverbandes Neumünster seine Grußworte an die Versammlung richten. Die Zusammenarbeit zwischen blau und rot kann man als gut bezeichnen. Vor allem bei der Jugendarbeit wirken beide Organisationen in Ausbildung und Veranstaltungen gut zusammen. Erst vor kurzen zeigte dies ein Ausflug nach Hamburg. THW on Ice kam sehr gut an! Aber auch die Zusammenarbeit "Feuer-Werk" wird in Neumünster gelebt

Unter dem Punkt Wahlen stellte Daniel Rix den neuen Jugendvorstand vor. Wie in den Jahren zuvor hatten die Jugendlichen schon auf einem Dienstabend gewählt, um die Versammlung nicht zu langatmig zu machen.

Um Danke zu sagen, wurden Jugendflammen an verdiente Ausbilder verteilt. Hier schritt Wehrführer Briesemeister ein, als die Jugendwarte Markus Buch und Daniel Rix eigentlich die Ehrung schon beendet hatten. Die beiden sollten sich bei Tobias Demsky, Michael Hahnke, und Sönke Bumann einreihen. Die Ausbilder waren mit der Bitte an die Wehrführung getreten, die Jugendfeuerwehrwarte mit eben jener Jugendflamme aus zu zeichnen. Dazu gab es dann noch spezielle Basecaps  Völlig überrascht nahmen die Beiden die Ehrung entgegen.
Präsente gab es ebenso für die in die aktive Wehr gewechselten Daniel Witter, Jenrik Krohn, und Philipp Rusch. Nick Bredfeldt und Timo Lütt wurden ebenso bedacht.
Rene Kollecker wurde nach der Versammlung in der Leitstelle, in der er Dienst tat, mit einem Präsent überrascht. Und auch Arno Knicker erhielt noch am selben Tag ein Geschenk. Während der Versammlung noch durch einen privaten Termin verhindert, schaute Knicker danach noch mal herein, und freute sich sichtlich über die kleine Anerkennung.

 

 
Pressemitteilungen

Neumünster:
Neue Stadtpräsidentin gewählt

Pinneberg:
Brand in Tiefgarage

Elmenhorst:
Dachstuhlbrand

Schleswig-Holstein:
Unfallstatistik 2014

Neumünster:
Behinderte besuchen BF

 

 

Unwetterwarnungen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
Zeige uns auf Facebook!
Facebook!