SeiDabei

Besucher
Seitenaufrufe : 420504
Nächster Dienst

Unser reguläre Dienst  findet Dienstags in jeder geraden Woche ab 19:30 Uhr im Gerätehaus (GAZ) statt.

Der Dienstsport findet Dienstags in jeder ungeraden Woche ab 19:00 Uhr ab/im GAZ statt.

Der Jugendfeuerwehrdienst findet jede Woche Mittwochs ab 18:00 Uhr statt. (Außer in den Ferien!)

Herzlich Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Neumünster-Stadtmitte!

 

Wir die Freiwillige Feuerwehr Neumünster Stadtmitte ist eine von sieben Stadtteilfeuerwehren und eine von drei Schwerpunktfeuerwehren. Zusammen mit der Berufsfeuerwehr decken wir ein umfangreiches Spektrum von Hilfeleistungen ab. Von der Brandbekämpfung, über Technische Hilfeleistung bis hin zur Wachbesetzung ist alles dabei!

Seit 2009 sind wir im Gefahrenabwehrzentrum der Stadt Neumünster zusammen mit anderen Organisationen/Einheiten untergebracht. Auch unsere Jugendfeuerwehr hat den Umzug in unser eigenes Gebäude überstanden und verrichtet einmal die Woche Ihren Dienst. Durch die örtlichen Gegebenheiten ist es uns und unserer Jugendwehr möglich so gut wie jedes Szenario auf unseren Plätzen oder Waldstücken durchzuspielen und dort Ausbildung zu betreiben. Vor unserem Umzug waren wir auf dem Hof der Berufsfeuerwehr in der Wittorferstraße untergebracht.

Da wir als Schwerpunktwehr rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr für Sie da sind, suchen wir ständig Nachwuchs bzw. neue Mitglieder. Bei Interesse stehen wir Ihnen gerne Frage und Antwort. Mehr dazu – hier!

Das schlimmste wäre ein Anruf bei der „112“ und niemand kommt…

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann schauen Sie auf einen unserer Dienstabende vorbei oder melden Sie sich bei Fragen per E-Mail an info [ät] ffneumuenster-stadtmitte.de

Bei Fragen an den Webmaster, wenden Sie sich gerne an: webmaster [at] ffneumuenster-stadtmitte.de

 

Personalsuche!
Du willst zur Feuerwehr? Du hast Spaß daran, anderen Menschen zu helfen? Du bist teamfähig, technisch interessiert und mindestens 18 Jahre alt? Du kommst auch aus einem der Stadteile Faldera, Böcklersiedlung oder der Innenstadt? Dann bist du bei der Feuerwehr Neumünster Stadtmitte genau richtig! Wir suchen Verstärkung für unsere aktive Einsatzabteilung. Nicht nur männliche sondern auch weibliche Mitstreiter/innen sind gern gesehen!

 

Startseite

Ein Zelleninsasse der JVA legte Feuer in der eigen Zelle. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Ebenso verletzten sich einige Beamte bei der Rettung des Mannes. Der Brand an sich wurde schnell bekämpft. Allerdings war der Rettungsdiensteinsatz durch die Masse an Verletzten sehr umfangreich.

Ein umfangreicher Bericht folgt.

Artikel im shz

Artikel in der kn

Artikel beim ndr

 

Sechs Einsätze im Februar. Ein ruhiger Monat möchte man meinen- aber nicht doch!
Allein zwei Einsätze haben im Nachtrag einiges an Klärungsbedarf.
Und das teilweise orginationsübergreifend. Aber um es vorweg zu nehmen, die Einsätze wurden zum Wohle der in Not geratenen Bürger Neumünsters in guter Qualität abgearbeitet. Um die Hilfe zu optimieren, muß man sich allerdings immer wieder selbst hinterfragen. Hier ist eine Mischung aus Erfahrung, und neuen Einflüssen einzubringen. Das verlangt von allen Beteiligten ein enormes Fingerspitzengefühl!. Den Erfolg kann man nicht, wie in anderen Bereichen, in Tabellenplätzen, oder Applaus messen. Generell ist das helfen unter Blaulicht kein Hobby! Die Verantwortung die jeder Einzelne im Einsatz trägt, ist enorm! Es gibt nie einen zweiten Versuch. Aber grade diese Verantwortung gehört dazu, und macht die Retter zu einem besonderen Menschenschlag. Wenn man es richtig anfasst, gibt es innerhalb dieser besonderen Menschen keine Fremden. Ob aus Neumünster, Bayern, oder der USA- ob Feuerwehr, Polizei, oder, oder, oder- du gehörst dazu!
Die Einsätze in der Noldestraße und Am Brunnenkamp zeigten wie wichtig funktionierende Retter sind. Aber auch der vermeidlich umsonst gefahrene Einsatz im FEK ist wichtig!

Die Nachricht vom Tod des Stadtpräsidenten Friedrich Wilhelm Strohdiek schockte die Kameraden der FF Stadtmitte. Aber auch in den anderen Einheiten wurde der plötzlich Tod Strohdieks mit großer Bestürzung aufgenommen.
Aber, wie es im Leben so ist, gab es zwei Tage später wieder ein Grund zur Freude. Die Jugendfeuerwehr Stadtmitte konnte eine Spende über 1500 Euro von der Jakoby Bürgergilde entgegen nehmen!

Auf einem Dienstabend konnten wir den stellv. Fachdienstleiter Rainer Scheele bei uns begrüßen. Scheele gab einen groben, aber dennoch umfangreichen Überblick zur Situation der BF im GAZ, und dem Umgang miteinander auf dem Gelände und im Einsatz. Natürlich gaben wir im Gegenzug dem Vizechef auch unsere Sorgen und Nöte mit auf den Weg!
Erfreulich: Unser Kamerad Timo Lütt ist einer der neuen Brandmeister bei der Berufsfeuerwehr Neumünster. Nach erfolgreicher Ausbildung wurden die letzten Prüfungen abgelegt. Wie fließend die Droge Feuerwehr ist, zeigt sich hier! In der Jugendfeuerwehr Wittorf angefangen, dann im aktiven Dienst der FF Stadtmitte, beruflich Station bei der Werksfeuerwehr "HDW-Kiel", geht es jetzt im Löschzug oder Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Neumünster in den Einsatz.

In Kiel fahren die Kameraden der Feuerwehr seit Wochen Einsätze im Rahmen einer Brandserie auf dem Ostufer. Um den Brandstiftern das Handwerk zu legen, verteilten Polizei und Feuerwehr schon Handzettel. Bislang konnte vermieden werden, dass sich Personen schwerer verletzten, aber die Sorge bleibt, dass es beim nächsten Mal schief gehen könnte!

Das BBK legt weitere LF/KatS auf. Die Wehren Stadtmitte und Gadeland haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, ihre 30 Jahre alten Fahrzeuge endlich austauschen zu können!

 

 

Es sind neue Brandmeister in der Stadt.
Die Ausbildung ist geschafft, das Ziel erreicht!
Die FF Stadtmitte wünscht den frisch gebackenen Brandmeistern der Berufsfeuerwehr alles Gute!

Die Polizei ist jetzt auch auf Facebook zu finden!
Wir wünschen alles Gute, und viel Erfolg mit diesem Internetauftritt!

Landespolizei auf facebook

 

aus Niedersachsen.

Horst Dieter Scholz ist Feuerwehrreporter aus Niedersachen.
Der NDR stellte den "Feuerwehrverrückten" mit eigener Feuerwehrzeitung in der Sendung -Typisch- vor.

Eine halbe Stunde zeigte der Norddeutsche Rundfunk, wie Hans Dieter Scholz arbeitet, und stellt auch die Frage nach dem -Warum?-.

Der Beitrag in der NDR-Mediathek

 

Seit unsere Homepage besteht, kann man bei uns Links zu aktuellen Presseberichten einsehen. Diese Pressemeldungen drehen sich in der Hauptsache um Einsätze der Feuerwehren in Schleswig-Holstein. Aber auch andere Organisationen, oder interessante, wichtige Informationen auf Bundesebene, oder gar weltweit werden hier vermerkt.
So sind hier auch Themen zu finden, die auf dem ersten Blick nichts mit der Feuerwehr, oder anderen Hilfsorganisationen zu tun haben.
Ein Beispiel ist die Berichterstattung über die Baustelle auf der Autobahn 7 im Raum Neumünster.
Für die Feuerwehr ist es wichtig, wie und was, wann passiert! Aktuelle Anfahrtswege sind hier die Schlüssel für einen erfolgreichen Einsatz auf der Bahn.
Natürlich zieht sich die Feuerwehr die wichtigen Informationen nicht aus Presseberichten! Die Berufsfeuerwehr steht im engen Kontakt mit der Bauleitung. Außerdem sieht die Feuerwehr auch über den Tellerrand! Man holt sich Tipps und Erfahrungswerte von anderen Wehren, die eine solche Großbaustelle auch mal auf ihrem Autobahnabschnitt hatten.
Trotzdem sind die Presseberichte wichtig, sich das Geschehen immer wieder in Erinnerung zu rufen.
Grade die geplante App zur Baustelle kann für die Freiwilligen Feuerwehren eine zusätzliche Hilfe sein. Nicht immer kommen Informationen bei den Wehren der Stadt rechtzeitig an. Im Zweifel kann der jeweilige Fahrzeugführer dann gezielt bei der Leitstelle nachfragen, ob die angegebene Anfahrt so auch stimmig ist.

Der shz (Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag) bietet nun seit geraumer Zeit einen "Blaulichtmonitor" an.
Hier kann man sich die Presseberichte der Polizei und/oder der Feuerwehr nach Einsatzstichworten und/oder Einsatzort anzeigen lassen.
Wie es funktioniert erklärt der shz in eben einem Pressebericht

shz-Blaulichtmonitor

 
Weitere Beiträge...
Pressemitteilungen

Schleswig-Holstein:
Bagatell-Einsätze nerven

Bosau:
Zwei Feuerwehrmänner sterben

Wasbek:
Verkehrsunfall

Groß Kummerfeld/Neumünster:
Einsätze für Jugendwehren

Flensburg:
Auch hier Brandserie

Lübeck:
Gartenlauben brennen

Schleswig Holstein:
Leitstellen ohne "Plan"

Flensburg:
Ein Notarzt zu wenig?

Kiel:
Brandserie geht weiter

Geburt im Rettungswagen

----------------------------------
Jahreshauptversammlungen:
Tungendorf-Stadt

 

Unwetterwarnungen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
Zeige uns auf Facebook!
Facebook!